Meine Finanzstrategie

Wasser predigen, aber Wein trinken…das gibt es bei mir nicht! Deswegen zeige ich dir hier offen und ehrlich meine Finanzstrategie:
Ich bin eher der passive Anleger mit einer langfristigen Perspektive. Kurzfristige Aktienkäufe oder Daytrading mache ich  nicht. Für meine Immobilien habe ich mir zum Beispiel eine Mietverwaltung gesucht, die mir den ganzen Aufwand mit Mietersuche, Renovierungen etc. abnimmt. Bei den P2P Investments habe ich den Autopilot eingeschaltet, der immer wieder neu investiert. Es ist eigentlich simpel – und trotzdem bringt es mich ans Ziel: Finanzielle Unabhängigkeit.

Meine Investments

P2P Kredite

Erst investieren, dann konsumiere? Das macht (zum Glück?) nicht jeder so. Denjenigen, die sich Geld leihen möchten gebe ich über eine Plattform Kredite und bekomme dafür Zinsen. So wie wenn Du bei der Bank einen Kredit aufnimmst. Aber das machst Du ja dank unseres Budgetplans natürlich nicht.

Aktuelle Verzinsung: 6,75% – 14%

Immobilien

Der Großteil meiner Investments liegt in “Betongold”. Meine erste Wohnung habe ich im Mai 2017 für 90k€ gekauft, die weiteren im Dezember 2017. Insgesamt habe ich hier ein Vermögen von jetzt schon über 250.000€ angesammelt. Und natürlich laufende, passive Mieteinnahmen.

Aktuelle Verzinsung: ~14%

Aktien & Fonds

Ob monatliche Sparrate in Fonds oder Einzelinvestments in Aktien. Hier streue ich mein Geld in verschiedene Bereiche wie Technologie, Wasseraufbereitung, Goldminen, und den internationalen Weltmarkt. ETFs und normale Fonds gehören gleichermaßen dazu. Je nachdem, welcher besser ist.

Aktuelle Verzinsung: ~13%

Genussrechte

Bitte nicht ans Essen denken! Bei Genussrechten handelt es sich um eine Art Beteiligung an einem Unternehmen, bei der ich Zinsen auf mein angelegtes Geld bekomme. Auch hier spare ich monatlich einen fixen Betrag. Genussrechte sind  weitestgehend unbekannt, aber für mich interessant!

Aktuelle Verzinsung: 7%

Meine Absicherungen

Klar muss auch ich mich noch versichern, denn so viel Vermögen, dass ich jeden Schadenfall abwenden kann habe selbst ich noch nicht. Aber das kommt ja noch. Ich gebe hier bewusst keine Empfehlung oder Einschätzung ob Gut oder Schlecht, da das meine individuellen Risiken und Tarife sind. Bei dir könnte das ganz anders aussehen.

Privathaftpflichtversicherung

Das kleinste Übel, ohne irgendwelche Gesundheitsfragen und trotzdem wohl die Wichtigste Versicherung (zusammen mit der BU). Großer Schutz für einen sehr schmalen Taler. Wichtig ist halt wie immer das Kleingedruckte. Aber das schaue ich mir ja bei dir an!

Berufsunfähigkeitsversicherung

Meine Berufsunfähigkeitsversicherung habe ich erst nach dem Berufseinstieg abgeschlossen. Hätte mir damals jemand gesagt, dass ich das während des Studiums machen soll, ich würde demjenigen jetzt die Füße küssen. Jetzt muss ich halt mehr Beitrag zahlen.

Gesetzliche Krankenversicherung

Leider komme ich aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen (beide Knie haben Knorpelschaden) nicht mehr in die Private Krankenversicherung und muss mich jetzt mit “ausreichender Leistung” zufrieden geben. Blöd für mich! Hätte ich damals…

Edelmetalle

Zur Absicherung (nicht als Investment!) halte ich einen Bestand an Silbermünzen. Schön versteckt, damit ihn keiner findet. Und nur für den Fall, dass Bargeld nichts mehr Wert ist und wenn alle Stricke zerreisen. Und falls der Kurs steigt freue ich mich umso mehr!

Willst Du erfahren, wie es sich anfühlt, diese Reise zu machen?

Dann klicke jetzt hier und bewerbe dich auf unser kostenloses Erstgespräch:

Menü